Schneiden von Pasteten

Weitere Informationen zu den hier aufgeführten Produkten finden Sie auch in unseren Prospekten, die Sie in digitaler oder gedruckter Version hier anfordern können. 

Ultrasonic-Slicer

Ultraschallschneiden ist ein technisches Verfahren für das druckfreie Schneiden von Material mit ultraschallerregter Klinge.
 
Dieser Schneider wurde gemeinsam mit dem Kunden entwickelt, um ein System herzustellen, welches direkt auf der Verpackungsmaschine aufgestellt werden kann und die Produkte direkt nach dem Schneiden in die darunterliegende Verpackung ablegt.
 
Das System ist von der Umgebungsluft komplett abgekapselt und wird im Inneren mit über diverse Luftfilter aufbereiteter sauberer Luft und einem Überdruck versorgt. So wird garantiert, dass die Produktscheiben in kürzester Zeit unter saubersten Bedingungen in der Verpackung abgelegt werden. Bei mikrobiologisch sensitiven Produkten wie Pasteten ermöglicht die Ultraschalltechnik entscheidende Vorteile gegenüber dem mechanischen Schneiden.
 
Durch die Ultraschallschwingungen bleiben nur geringfügige Produktrückstände an den Sonotroden haften, so dass diese gewissermaßen eine selbstreinigende Wirkung zeigen. Auf Grund der Ultraschallschwingungen arbeiten Schneidesonotroden mit einem geringeren Anpressdruck als herkömmliche Messer, so werden Verformungen des Produktes vermieden. Gleichzeitig ist ihr Verschleiß niedriger und die Schneidequalität deutlich höher. Daneben wirkt sich der Einsatz von Ultraschallschneidesystemen positiv auf die Wartungs- und Stillstandzeiten der Anlage aus.
 
So lassen sich selbst Produkte mit Früchten in Aspik als Verzierung oder ganze Früchte, Nüsse oder Pfefferkörner in dem Brät sauber teilen, ohne diese ins Produkt zu drücken. Auch bei warmen, frischen, klebrigen oder mehrschichtigen Lebensmitteln überzeugt das robotergesteuerte Ultraschallschneiden.