Schneiden von Wurstprodukten

Weitere Informationen zu den hier aufgeführten Produkten finden Sie auch in unseren Prospekten, die Sie in digitaler oder gedruckter Version hier anfordern können. 

SB-cut

Diese Maschine wurde entwickelt, um u. a. empfindliche Kunstdärme sowie Leberwurstprodukte mittels eines Linearmessers zu schneiden. Das Prinzip des Querschneidens wurde vom Präzi-Cut übernommen. Eine spätere Anbindung an die automatische Einlegung ist jederzeit möglich.

Ausführung:
Der Schneider SB-Cut ist komplett aus Edelstahl, Werkstoff 1.4301 und anderen Werkstoffen, die in der fleisch- und lebensmittelverarbeitenden Industrie zugelassen sind. Die Ausführung entspricht den Anforderungen der Fleischereiberufsgenossenschaft (FBG) und der Richtlinie des Rates für Maschinen 2006/42/EG bzw. deren Ergänzung.

Der SB-Cut ist nach den EG- und USDA-Hygienerichtlinien konstruiert. Durch die offene und zugängliche Bauweise ist der Schneider leicht und sicher zu reinigen. Der maximale Lärmpegel der Maschine bleibt weit unter 70 dB(A).

Funktionsbeschreibung:
Die zu schneidenden Produkte werden manuell oder vollautomatisch auf das Zuführband aufgelegt. Das Produkt wird beim SB-Cut in Längsrichtung gefördert. Beim Transport durchläuft die Wurst ein Kamerasystem, welches die Länge der beiden Teilstücke vor und nach dem Messer abgleicht und entsprechend den Ergebnissen die Servomotoren der Förderbänder ansteuert. Zur optischen Unterstützung ist ein Laserlicht eingebaut, das dem Bediener zeigt, auf welcher Höhe des Produktes die Zeile der beiden Kameras die Produktlänge ermittelt. Mit einem Menü kann der Betreiber nun die einzelnen Einstellungen der Kameras für bestimmte Produkte hinter verschiedenen Programmnummern hinterlegen und sie später immer wieder aufrufen. Der Schneidevorgang erfolgt beim SB-Cut in vertikaler Richtung, wobei die Förderstrecke an dieser Stelle geteilt ist. Die Produkte werden durch oberhalb der Transportstrecke angebrachte Greifer in der Position gehalten.

Die Messerklinge ist für Leberwurst lediglich 1 mm dick und 7 mm breit. Für Brühwurst wird in der Regel eine Klinge mit der Dicke von 1 mm und 20 mm Breite verwendet. Die Krafteinwirkung auf das Produkt und die sich berührenden Flächen (Produkt/Schneidewerkzeug) ist sehr gering. Dies gewährleistet einen sauberen Schnitt und eine geringere Kontamination. Durch die Steuerung mit Touchscreen ist es möglich, den Schneider problemlos an jedes Produkt anzupassen. Der SB-Cut ist so ausgelegt, dass jegliche Art von Wurstprodukten zwischen Kaliber 35 und 70 mm geteilt werden kann.

SB-Weight & Cut

Mit dem SB-Weight & Cut lässt sich die in der Wurstproduktion bisher notwendige Überfüllrate um mehr als zwei Drittel reduzieren.

Das Schneidesystem ist mit Wiegezellen verknüpft und ermittelt den Volumenschwerpunkt des zu schneidenden Produktes.

Durch diese kombinierte Funktionsweise werden auch eventuell vorhandene Kaliberschwankungen und die damit einhergehenden Produkttoleranzen in den Arbeitsschritt einbezogen und beim Schnitt berücksichtigt.

Unter Einhaltung der geltenden Verpackungsverordnung lassen sich Würste ab einem Kaliber von 35 mm mit dem SB-Weight & Cut äußerst wirtschaftlich schneiden.

Präzi-Cut: Sauberer Anschnitt – präzises Schnittbild

Mit dem Präzi-Cut lassen sich sämtliche Roh-, Brüh- und Kochwürste, Aspikprodukte, Pasteten und Kochschinken schneiden. Hinzu kommt Kochpökelware wie geräucherte Putenbrust, Lachse, Kasseler usw.
 
Das Schnittsystem besteht aus einer schrägen, fest eingespannten Klinge und wird mittels eines Linearzylinders durch das fixierte Produkt gezogen. Das Ergebnis: ein sehr sauberes, klares Schnittbild ohne jegliche Wellenbildung oder eingerissene Därme.
 
Der Schnittwinkel des Messers ist manuell im Bereich von 45° bis 90° einstellbar. Die Schneideklinge wird mit zwei Spannstiften befestigt und mittels einer Schraube gespannt.
 
Alle pneumatischen und elektrischen Bauteile befinden sich in der Maschine, um einen optimalen Schutz vor Verunreinigungen und Reinigungssubstanzen zu gewährleisten.


Ausführung:
  • Der Präzi-Cut ist komplett aus Edelstahl 1.4301, oder Werkstoffen mit Lebensmittelzulassung hergestellt.
  • Die Ausführung entspricht den Anforderungen der FBG sowie den zur Zeit gültigen Normen und Richtlinien der EU.
  • Der Präzi-cut ist nach den EU– und USDA Hygienerichtlinien konstruiert. Durch die offene und zugängliche Bauweise ist er leicht und sicher zu reinigen.