Sonderanlagen

Beutelschneideanlage

Betriebe, die Ware zur weiteren Verarbeitung aus dem Transportbeutel entnehmen müssen, erzielen mit der neuen Anlage eine perfekte Verbesserung des Produktionsschrittes, der u. a. eine bis zu 50%ige Zeitersparnis mit sich bringt.
 
Die Beutelschneideeinrichtung ist als ganzheitliche Lösung konzipiert und setzt schon bei der Zuführung der Beutel an, die beispielsweise in einem Regalwagen oder Großbehälter an die Vorrichtung gebracht werden. Der Mitarbeiter steuert das automatische Entladen des Regalwagens oder Großbehälters und hat die jeweiligen Beutel auf einer Arbeitsebene, von der sie dann, nur noch händisch ausgerichtet, per Transportband an das Messer gebracht werden; unergonomisches und zeitaufwändiges Hantieren mit den Beutel entfällt.
 
Das spezielle Rundmesser mit Andrückvorrichtung ist so konzipiert, dass es nur den gewünschten Beutelschnitt sauber, rückstandsfrei und auf ganzer Breite durchführt. Die Ware selbst wird während des Schneidevorganges nicht durch das Messer beschädigt.
 
Im Anschluss an den Schneidevorgang wird der Beutel mit einem Handgriff entleert und das Produkt rutscht in den bereitgestellten Behälter. Der Mitarbeiter kommt mit dem Produkt nicht in Berührung.
 
Durch die geschaffenen, ergonomischen Arbeitsabläufe und die teilautomatisierten Prozesse wird eine hohe Durchsatzleistung erreicht. Das Messer ist bei Bedarf durch den Bediener mühelos und ohne spezielle Werkzeuge oder Zeitaufwand auszuwechseln.
 
Mit dem Einsatz der ITEC • ATTEC Beutelschneideeinrichtung lässt sich das innerbetriebliche Materialflusssystem deutlich optimieren und bringt gleichzeitig eine höhere Leistung mit sich. Neben der Mobilisierung der Rationalisierungsreserve bewirkt die Anlage auch klare Vorteile für den Arbeitsschutz sowie ergonomische Verbesserungen.
 
Wiegevorrichtung

Sonderanlage für das Verwiegen und Prüfen von verschiedenen Produkten. Die Gesamtanlage ist verfahrbar und beinhaltet eine rechte und eine linke Seite, die über ein gemeinsames Transportband die Produkte an ein Froster-Transportband übergibt.
 
 Arbeitsschritte der Anlage:
  • Die Folie muss händisch zum Abrollen über die Waage auf das Transportband aufgelegt werden.
  • Der Folienabroller regelt über eine optische Durchgangskontrolle die Geschwindigkeit zum Transportband.
  • Die Produkte werden händisch ausgerichtet auf die Waage gelegt.
  • Die Produkte werden auf der Folie liegend über die Waage transportiert und dabei gewogen.
  • Das Transportband transportiert die gewogenen Produkte weiter.
  • Der Puscher bekommt Informationen von der Waage. Im Toleranzbereich wird nicht gepuscht.
  • Aufnahme für E1 Kiste zur Aufnahme der gepuschten Produkte.
  • Das Transportband übergibt die nicht gepuschten Produkte an das Froster-Transportband.
  • Angezeiget werden das durchschnittliche Produktgewicht je Minute und das aktuelles Gewicht.
Transportsystem für Kartonagen

Kartonelevator zum sicheren und geführten Transportieren von Leerkartons über mehrere Ebenen.
 
Eine hohe Geschwindigkeit sowie Verschleiß- und Geräuscharmut sind nur einige der vielen Vorteile des Systems.
 
Da heute viele Verpackungsarbeitsplätze automatisiert sind, ist ein kontrollierter Transport notwendig. Wir haben weitere Technik und Anwendungen speziell für Kartonagen im Angebot. Sprechen Sie uns an.