Speziallösungen Schwein

Weitere Informationen zu den hier aufgeführten Produkten finden Sie auch in unseren Prospekten, die Sie in digitaler oder gedruckter Version hier anfordern können. 

Schwartenritzer, Typ KMRS

Automatischer Schwartenritzer für entbeinte oder nicht entbeinte Koteletts. Die Maschine ritzt die Schwarte oder den Speck in einer justierbaren Tiefe und/oder Breite ein. Mit einem rotierenden Messer wird ein präzises Schnittbild erreicht.

Pneumatischer Handentschwarter

Zum rationellen und hygienischen Arbeiten in Zerlege- und Veredelungsbetrieben. Funktion: Entfernen der Schwarte bzw. Trimmen von Schweineteilstücken (z. B. Schulter/Schinken). Der Einsatz des Handentschwarters eignet sich auch beim Trimmen von Tiroler Speck sowie naturgereiften bzw. geräucherten Schinken. Gerade an kritischen Stellen wie Flanken etc. ist die Effizienz dieser Geräte hervorragend. Ermüdungsfreies Arbeiten durch geringes Eigengewicht und optimalen Einsatz eines Federzuges.

Durch den Medienträger Druckluft flexibel an den Bedarfspositionen einsetzbar. Das Gerät besteht aus rostfreiem Material und entspricht dadurch den hygienischen Anforderungen.

Pneumatischer Rippenzieher

Zum rationellen und hygienischen Arbeiten in Zerlege- und Veredelungsbetrieben. Funktion: Herausziehen der Rippen aus Schweinebäuchen, so dass die Knochenhaut am Bauch verbleibt. Das Gerät besteht aus rostfreiem Material und entspricht dadurch den hygienischen Anforderungen. Durch den ergonomischen Handgriff mit integriertem Bedienhebel sowie einer Unterarmstütze ist ein ermüdungsfreies Arbeiten gewährleistet.

Der Federzug dient zur Verminderung des Eigengewichtes und somit zur effizienten Handhabung des Rippenziehgerätes. Der Luftzylinder ist mit einem Aufnahmekopf für die Zugschlinge am Ende der Kolbenstange versehen. Kompakter Schaltkasten zur Aufnahme der Steuereinheit. Gebündelte Luftzuführung und Abluftleitung mit Schalldämpfer.

Spezialausstattungen für Zerlegebänder:
UVC-Bestrahlungsmodule

Infektionen durch den Kontakt mit Oberflächen zählen zu den häufigsten Ursachen beim Befall von Lebensmitteln mit Bakterien und Schimmelpilzen. Davon betroffen sind allgemein Transportbänder und insbesondere Zerlegebänder in der fleischverarbeitenden Industrie.

Mit UVC-Bestrahlungsmodulen, welche an den Zerlegebändern positioniert werden, wird während der laufenden Produktion ohne Einsatz von Chemie eine wirksame Abhilfe geschaffen. Auf Oberflächen werden dadurch Anreicherungen von Mikroorganismen verhindert und eine Schmierinfektion und Keimverschleppung wirksam unterbunden.

Spezialausstattungen für Zerlegebänder:
Reinigung

Infektionen durch den Kontakt mit Oberflächen zählen zu den häufigsten Ursachen beim Befall von Lebensmitteln mit Bakterien und Schimmelpilzen. Davon betroffen sind allgemein Transportbänder und insbesondere Zerlegebänder in der fleischverarbeitenden Industrie.

Eine regelmäßige und daher auch einfache Reinigung der Zerlegebänder ist daher unerläßlich. Durch das manuelle Hochstellen der Zerlegebänder wird das System geöffnet und die Reinigung der Innenseite des Zerlegebandes vereinfacht. An der Umlenkstation öffnen sich die Scharniere des Zerlegebandes. Eingebaute Düsenstöcke reinigen die Scharniere effizient.